Wer den Gedanken an Self-Service BI verfolgt, möchte nicht nur bunte Grafiken erzeugen, sondern seine Daten selbst auswerten. Der erste Schritt ist meist Excel – bis man an dessen Grenzen stößt. Um weiterzukommen ist nicht selten der Einsatz von programmierten VBA-Makros, die Auslagerung von Arbeitsschritten für die Vorbereitung oder Zusammenführung von Daten erforderlich. Einfacher erscheint es, Self-Service BI über ein System zu erreichen, welches genau für diesen Anwendungszweck entwickelt wurde.

 

1. Self-Service BI mit Lösungen von Microsoft

Wer im Internet sucht, findet schnell eine Lösung von Microsoft: Power BI. Ein erstes Ausprobieren von Power BI zeigt, dass darin manches einfacher von der Hand geht und offene Wünsche abgedeckt werden. Power BI ist zudem eng mit Microsoft Excel verbunden. Erweiterungen wie:

  • Power Query,
  • Power Pivot,
  • Power View,
  • Power Maps

sind zum Teil direkt in Excel verfügbar. Für die interessanten und meist auch komplexeren Anwendungsfälle ist es zu empfehlen, gleich mit Power BI Desktop oder dem Clouddienst Power BI Service zu arbeiten, da Microsoft hier alle Power BI Erweiterungen aus Excel in eine Lösung zusammengefasst hat.

 

 2. Effizientes Strukturieren von Daten

Die Möglichkeiten in Power BI, Desktops für das Strukturieren und Zusammenführen von Daten (Daten Modellierung) zu nutzen, geht einfacher von der Hand, als in Excel und lässt kaum Wünsche offen. Die Zusammenführung von z.B. Excel- oder CSV-Dateien zu einem DataSet wird gelöst, indem Power BI alle Daten einliest. Kommen neue Dateien dazu, so sind die schon eingelesenen Daten bei der nächsten Aktualisierung bereits verfügbar. Liegen mehrere Data Sets vor, erkennt Power BI (bei identischen Namen) die Beziehungen automatisch. Eine manuelle Prüfung, Korrektur und Ergänzung der erkannten Beziehungen kann manuell erfolgen. Dafür nutzt Power BI für die Syntax/Sprache M. Reichen die Optionen der grafischen Oberfläche nicht aus, können damit auch Erweiterungen programmiert werden.

 

3. Analysieren und Visualisieren – Gleichzeitig

Power BI bietet eine Vielzahl von Visualisierungen, welche zudem um Darstellungen aus der Community oder von Drittanbietern erweitert werden können. Statistisch anspruchsvolle Fragestellungen lassen sich auch durch die Integration der Programmiersprache R umsetzen. Die Formelsprache DAX (Data Analysis Expressions) wird für die Berechnung neuer Kennzahlen verwendet. Ähnlichkeiten mit bekannten Excel-Formeln sind hier gewollt und nehmen die Angst vor komplexen Fragestellungen.

Insgesamt eignet sich Power BI für einfache und schnelle Auswertungen. Auch komplexe Lösungen können damit erstellt werden, jedoch ist dafür ein breites tiefgehendes Verständnis von Datenbanken, Daten-Modellierung und Programmierung erforderlich, über das oft nur IT-Spezialisten verfügen.
Wir, die BI-Spezialisten von ANIGMA, helfen Ihnen hier unkompliziert weiter.

Beispiele zu Power BI finden Sie auf unserer Site : https://anigma.de/leistungen/powerbi/

 

ANIGMA ist Ihr Experte auf dem Gebiet BI

Business Intelligence ist für Unternehmen ein wichtiges Instrument geworden, um alle anfallenden Daten und Informationen richtig zu verarbeiten und auszuwerten. Um mehr über die Leistungen von ANIGMA, Ihren Experten für Business Intelligence und Information Excellence zu erfahren, rufen Sie uns an: 0911 80092930 oder schicken Sie uns eine E-Mail.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!